L'actualité   //   La revue   //   Agenda des galeries   //   Agenda des musées   //   Archives 
18 novembre 2017 ABONNEZ-VOUS À LA REVUE INSCRIVEZ-VOUS AUX NEWSLETTER >> FR
<< Retour
 Information d'un musée
  
Fribourg partie allemande > 1700 Freiburg 
 
KANTONS UND UNIVERSITäTSBIBLIOTHEK FREIBURG
Joseph-Piller 2
1701 Freiburg
Tel. 026 305 13 33

www.fr.ch/kubf
Mo-Fr 8-22 Uhr/ Sa 8-16 Uhr vor Feiertagen 8-16 Uhr
Do 07.12.2017 ab 16.00 Uhr geschlossen- Fr 08.12.2017 geschlossen - Sa 23.12.2017 geschlossen - Mo 25.12.2017 geschlossen - Di 26.12.2017 geschlossen -
Sa 30.12.2017 geschlossen - Mo 01.01.2018 geschlossen - Di 02.01.2018 geschlossen

• • •
• • •
• Du 16 octobre 2015 au 27 février 2016:
FRIBOURG VU PAR LES ÉCRIVAINS
Ausstellung und Anthologie (18.-21. Jh.)

In welchen Büchern wurden im Laufe der Jahrhunderte die Stadt und der Kanton Freiburg beschrieben? Welche Schriftsteller haben von Freiburg gesprochen? Bis ins 18. Jahrhundert führte der Weg der Reisenden eher nach Murten und sie besuchten dort das Beinhaus der Burgunder, ein Relikt der berühmten Murtenschlacht (1476). Im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert bereisten sie mit Vorliebe die Veveyse und das Greyerzerland, um die Weidelandschaften zu bewundern, die durch die Nouvelle Héloïse von Rousseau (1761) bekannt geworden waren. Im 19. Jahrhundert wurden die romantischen Reisenden neben der Magdalena- Einsiedelei vor allem durch die Orgel von Mooser (1834) und die Hängebrücken von Chaley (1834, 1840) in die Hauptstadt gelockt. Im 20. Jahrhundert wiederum wurde Freiburg im Zuge des Zweiten Weltkriegs zu einem kulturellen Zentrum, in dem sich zahlreiche Schriftsteller im Exil aufhielten.
Alexandre Dumas © Claudio Fedrigo
Imprimer cette information
Envoyer cette information à un ami
<< Retour
 France
 Suisse Romande
 Suisse Allemande & Liechtenstien
 Tessin
 Autres régions
 © 1998/2017 Accrochages Tél. + 41 (0)21 943 54 65   /   Mise à jour: 17 novembre 2017